Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.06.2010

Ralph Siegel sieht Lena nicht als Siegerin

Berlin – Der Musikproduzent Ralph Siegel sieht Lena nach deren Triumph in Oslo nicht als Siegerin des Eurovision-Song-Contests. Er bestehe darauf, als einziger Deutscher den Wettbewerb gewonnen zu haben, sagte der 64-Jährige der „Berliner Zeitung“. Der Grand Prix sei ein Komponisten- und Texterwettbewerb. Da die viel gefeierte Lena Meyer-Landrut diese Kriterien nicht erfüllt, habe er nichts verloren.

Persönlich habe er nichts gegen Lena, sie sei „ein herzerfrischendes Wesen mit Charme und Witz“. Jedoch störe ihm die „Lenamanie“ schon seit einiger Zeit. Gegenüber dem „Süddeutsche Zeitung Magazin“ bezichtigte Siegel Lena des „Dilettantismus“, da sie nur selten die Töne treffe. Erfolg beim Grand Prix verlange aber etwas „exorbitant gutes“.

Der Musikproduzent sprach der 19-Jährigen zudem die Qualität ihres Songs „Satellite“ ab, Herz und Seele des Publikums zu treffen. Siegel, der 1982 für die Sängerin Nicole den Sieger-Song „Ein bisschen Frieden“ geschriebenhatte, schickte in den letzten Jahrzehnten immer wieder seine Lieder zum Grand Prix. Er bemängelte auch, dass der Contest nicht mehr so spannend sei wie früher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ralph-siegel-sieht-lena-nicht-als-siegerin-10646.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen