Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundesregierung warnt Nordkorea vor „Provokation

© dapd

11.04.2012

Raketenstart Bundesregierung warnt Nordkorea vor „Provokation“

„Wir rufen Nordkorea auf, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren“.

Berlin – Die Bundesregierung hat den von Nordkorea geplanten Start einer Langstreckenrakete verurteilt. Der Start wäre eine „deutliche Provokation“ und verletze internationale Verpflichtungen Nordkoreas, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Mittwoch in Berlin. Dieser Start würde die Wiederaufnahme der Sechs-Parteien-Gespräche über das nordkoreanische Atomprogramm gefährden. „Wir rufen Nordkorea auf, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren.“

Trotz internationaler Kritik will Nordkorea noch diese Woche eine Rakete starten. Der Start des Kommunikationssatelliten soll als Teil der Gedenkfeiern zu Ehren des 100. Geburtstags des verstorbenen Machthabers Kim Il Sung zwischen dem 12. und 16. April stattfinden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raketenstart-bundesregierung-warnt-nordkorea-vor-provokation-49947.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen