Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Räuber schneiden Zahnarzt einen Finger ab

© dapd

27.03.2012

Fichtenwalde Räuber schneiden Zahnarzt einen Finger ab

Täter vsollen nur gebrochen Deutsch sprechen.

Fichtenwalde – Zwei Räuber haben einem Zahnarzt in Fichtenwalde (Brandenburg) einen Finger abgeschnitten. Obwohl der Mann den Tätern Bargeld gab, trennten sie ihm in seiner Praxis mit einer Art Zange den Zeigefinger ab, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Überfall geschah bereits am Montag. Das Opfer schleppte sich aus der Praxis in ein Geschäft. Rettungskräfte brachten den 42-Jährigen in eine Klinik, wo er notoperiert wurde.

Der Zahnarzt beschrieb die Täter bei einer ersten Befragung als etwa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Beide sollen dunkle, zottlige Haare haben und nur gebrochen Deutsch sprechen. Hinweise nehmen die Polizei in Brandenburg/Havel unter 03381/5600 oder jede andere Dienststelle entgegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raeuber-schneiden-zahnarzt-einen-finger-ab-47788.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen