Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Kimi Räikkönen

© Biser Todorov, Lizenz: dts-news.de/cc-by

29.11.2011

Formel 1 Räikkönen unterschreibt bei Lotus-Renault

Räikkönen unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Enstone – Der finnische Rennfahrer Kimi Räikkönen geht in der kommenden Saison wieder in der Formel 1 an den Start. Wie der Rennstall Lotus-Renault mitteilte, unterschrieb der Weltmeister von 2007 einen Zweijahresvertrag.

Räikkönen startete bereits von 2001 bis 2009 in der höchsten Motorsportklasse und gewann dort als bislang dritter Finne nach Keke Rosberg und Mika Häkkinen die Weltmeisterschaft. Von 2009 bis 2011 trat Räikkönen in der Rallye-Weltmeisterschaft in einem Citroën an.

„Meine Zeit in der Rallye-Weltmeisterschaft war ein sinnvoller Abschnitt in meiner Fahrerkarriere, aber ich kann nicht verleugnen, dass ich in letzter Zeit einen überwältigenden Hunger nach der Formel 1 verspürte“, erklärte der 32-Jährige zu seinem Comeback.

Das erste Renne der Formel-1-Saison 2012 findet am 18. März im australischen Melbourne statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raeikkoenen-kehrt-in-die-formel-1-zurueck-30860.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Pfeifkonzert DFB stellt Halbzeitshow auf den Prüfstand

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) stellt nach der massiven Kritik am Auftritt von Sängerin Helene Fischer die Halbzeitshow beim DFB-Pokalfinale in Berlin auf ...

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen