Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.11.2009

Radovan Karadzic erscheint offenbar morgen erstmals vor Gericht

Den Haag – Der ehemalige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic wird den Boykott seines UN-Kriegsverbrecherprozesses offenbar morgen aufgeben. Das sagten zwei von Karadzics Rechtsberater gegenüber Journalisten. Der 64-jährige Angeklagte war der Verhandlung seit deren Beginn am vergangenen Montag ferngeblieben, da er seiner Ansicht nach nicht genügend Zeit zur Vorbereitung einer Verteidigung hatte. Das Gericht reagierte mit der Androhung eines Pflichtverteidigers, über einen entsprechenden Schritt soll heute entschieden werden. Karadzic ist wegen Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen in elf Punkten angeklagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/radovan-karadzic-erscheint-offenbar-morgen-erstmals-vor-gericht-3191.html

Weitere Nachrichten

Gerda Hasselfeldt CSU 2015

© Freud / CC BY-SA 3.0

Hasselfeldt Vorschläge zur verschärften Abschiebepraxis „gute Grundlage“

Mit Blick auf den CDU-Bundesparteitag an diesem Wochenende in Essen rückt die CSU Gemeinsamkeiten mit ihrer Schwesterpartei bei der Flüchtlingspolitik in ...

Sigmar Gabriel SPD

© SPD in Niedersachsen / reworked by Fotowerkstatt / CC BY 2.0

Gabriel Kraft hat entscheidenden Einfluss auf SPD-Kanzlerkandidatur

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat indirekt bestätigt, dass die Frage nach der Kanzlerkandidatur in der SPD entschieden ist. "Solche Entscheidungen werden nicht ...

Autobahn A2 Ost

© Kira Nerys / CC BY-SA 3.0

Pkw-Maut CSU hält an prognostizierten Einnahmen fest

Die CSU hat den von Verkehrsminister Alexander Dobrindt mit der EU ausgehandelten Maut-Kompromiss als einen "Erfolg auf ganzer Linie" bezeichnet. Mit Blick ...

Weitere Schlagzeilen