Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.10.2009

Radikal-islamische Hamas lehnt Abkommen zur Versöhnung ab

Damaskus – Die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas hat heute die Unterzeichnung des von Ägypten vorgelegten Abkommens zur Versöhnung der palästinensischen Gruppierungen abgelehnt, sofern keine Änderungen des Textes erfolgen. Das teilte der Sprecher der Organisationen, Chaled Abdel Madschid, mit und begründete die Entscheidung damit, das die Schrift „palästinensische Grundsätze und Rechte, namentlich den Kampf gegen die zionistische Besatzung“ vermissen lasse. Ebenso gäbe der Text keine Antworten auf die von der Jerusalem-Frage ausgehenden Gefahren sowie zum Rückkehrrecht palästinensischer Flüchtlinge. Eine Versöhnung der Organisationen hatte im Vorfeld von Madschids Erklärung als wahrscheinlich gegolten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/radikal-islamische-hamas-lehnt-abkommen-zur-versoehnung-ab-2582.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen