Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.03.2010

“Quelle” feiert Wiederauferstehung als Marke

Hamburg – Das insolvente Versandhaus Quelle wird zumindest als Marke in den nächsten Tagen wieder auferstehen. Das Versandhaus werde sich mit dem Angebot „einzelner Waren“ im Web zurückmelden, sagte ein Sprecher des Versandhauses „Otto“ dem Magazin „Werben und Verkaufen“. Aktuell ist die Quelle-Domain inaktiv. „Die Hauptaufgabe besteht darin, quelle.de als Anlaufstation im Netz zu verankern“, erklärt der Sprecher. Eine Neuauflage der Quelle-Kataloge sei ebenso denkbar. „Als Anstoß, der Kunden animiert, per Telefon oder im Web zu bestellen, erfüllen Kataloge nach wie vor ihren Zweck“, erklärte der Sprecher gegenüber W&V.

Wie es mit der Quelle-Eigenmarke Privileg weitergeht, deren Markenrechte ebenfalls bei dem Hamburger Handelskonzern liegen, ist laut W&V indes offen. „Noch ist nicht entschieden, ob wir Privileg mit einem Partner weiterführen oder veräußern“, so der Sprecher. Die Hanseaten sicherten sich die Namensrechte an Quelle, nachdem der Versender Ende 2009 im Sog der Pleite der Arcandor-Holding den Geschäftsbetrieb einstellen musste. Im Februar gab die EU-Kommission grünes Licht für die Übernahme, allerdings unter der Auflage, dass Otto unter anderem Quelles Eigenmarke Universum aus der Sparte der „braunen Ware“ (Fernseher etc.)abstößt.Erst dann erhält der Konzern auch Zugriff auf die Kundendaten des Versandhauses. Nutzen dürfen die Hamburger hingegen die Marke Privileg aus dem Segment der „weißen Ware“ (Kühlschränke etc.).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/quelle-feiert-wiederauferstehung-als-marke-8164.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Weitere Schlagzeilen