Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Q-Cells strebt Schuldenschnitt an

© dapd

24.01.2012

Unternehmen Q-Cells strebt Schuldenschnitt an

Hälfte des Grundkapitals aufgebraucht – Finanzschulden sollen in zwei Stufen restrukturiert werden.

Bitterfeld-Wolfen – Der angeschlagene Solarkonzern Q-Cells kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Das Unternehmen hat aufgrund von Neubewertungen mehr als die Hälfte seines Grundkapitals eingebüßt. Zudem kann Q-Cells eine Ende Februar fällige Anleihe nicht wie vorgesehen stunden. Eine mögliche Insolvenz steht jedoch derzeit nicht zur Debatte. Die Aktie stürzt dennoch ab.

Aufgrund einer Neubewertung von Tochtergesellschaften und des Sachanlagevermögens hat das Unternehmen nach Handelsgesetzbuch im vergangenen Geschäftsjahr rote Zahlen geschrieben, die zum Verlust der Hälfte des Grundkapitals führen. Daher wird eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Q-Cells nannte die Abschreibungen rein bilanziell, sie seien nicht zahlungswirksam und hätten daher keinen unmittelbaren Einfluss auf die Liquidität. Diese lag zum Jahresende bei 304 Millionen Euro.

Das Unternehmen kündigte an, die Finanzschulden nun in zwei Stufen restrukturieren zu wollen. Dazu gehört ein Schulden- und Kapitalschnitt für die 2014 und 2015 fällig werdenden Wandelschuldverschreibungen.

Zunächst muss sich die Q-Cells SE jedoch mit ihren Gläubigern über eine bereits Ende Februar fällige Anleihe einigen. Diese sollte zunächst gestundet werden, dies wurde vom Landgericht Frankfurt am Main am Montag jedoch abgelehnt. Dagegen will Q-Cells Rechtsmittel beim Oberlandesgericht einlegen. Da sich dies jedoch hinziehen kann, will Q-Cells individuell mit den Gläubigern verhandeln.

Eins ist jedoch klar: Die Gläubiger werden auf einen Teil der ihnen zustehenden Summe verzichten müssen. Die Anleihe werde nicht vollständig zurückgezahlt, kündigte der Vorstandsvorsitzende und Finanzvorstand Nedim Cem an. Zu weiteren Details wollte sich der Manager nicht äußern. Er zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass die Refinanzierung gelingt. Eine Insolvenz ist für Cem keine Option – jedenfalls derzeit. Der Manager legte zudem eine Mittelfristplanung vor, mit dem das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zurückkehren soll.

Für das laufende Geschäftsjahr müssen sich Aktionäre aber noch auf weitere Verluste einstellen. Vor Restrukturierungskosten soll das operative Ergebnis (Ebit) minus 90 Millionen Euro betragen. Erst 2014 soll das Ebit mit acht Millionen Euro wieder positiv sein. Voraussetzung für die Rückkehr in die Gewinnzone ist jedoch die erfolgreiche Restrukturierung der Finanzen. Auch der Markt muss mitspielen, führende Wettbewerber sollen ihre Kapitalkosten verdienen und “akzeptable” Margen erzielen können, damit es auch bei Q-Cells mit den schwarzen Zahlen klappt. Ein weiterer Preiskampf würde dies konterkarieren.

Analysten der DZ Bank sprachen mit Blick auf die jüngste Entwicklung von einem katastrophalen Ausblick. Die von Q-Cells vorgelegte Prognose für 2012 liege klar unter den Erwartungen. Die finanzielle Lage des Unternehmens werde immer dramatischer, und die Umstrukturierung der Schulden werde wahrscheinlich zulasten der Aktionäre gehen.

Q-Cells ist mit den Problemen nicht allein. Solarfirmen wie Solon oder Solar Millenium haben bereits Insolvenz anmelden müssen. Die gesamte Solarbranche befindet sich derzeit in einem ruinösen Preiswettbewerb. Diese Situation dürfte sich nach Einschätzung des Managements jedoch wieder beruhigen. Q-Cells geht zudem trotz einer erwarteten Konsolidierung davon aus, als unabhängiges Unternehmen weiterbestehen zu können. Ab 2014 erwartet Q-Cells wieder ein hohes Marktwachstum in der Photovoltaik.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/q-cells-strebt-schuldenschnitt-an-35860.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen