Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Putin warnt vor Protesten nach Präsidentenwahl

© AP, dapd

29.02.2012

Russland Putin warnt vor Protesten nach Präsidentenwahl

Opposition befürchtet Manipulationen.

Russland – Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat die Opposition davor gewarnt, nicht genehmigte Demonstrationen nach der Präsidentenwahl am kommenden Sonntag abzuhalten. Die Opposition befürchtet Manipulationen bei der Abstimmung, die nach allgemeiner Erwartung Putin gewinnen wird. Putin erklärte am Mittwoch, es sei nicht akzeptabel, dass die Präsidentenwahl vorverurteilt werde.

„Wir respektieren jede Meinung, appellieren aber an alle, innerhalb des Rahmens der Gesetze zu handeln und nur rechtmäßige Mittel zu verwenden“, sagte Putin. Nach Hinweisen auf Betrug bei der Parlamentswahl im Dezember gab es in Russland die größten Demonstrationen seit dem Ende der Sowjetunion vor 20 Jahren. Gefordert wurde dabei auch ein Ende der Vormachtstellung Putins.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/putin-warnt-vor-protesten-nach-praesidentenwahl-43133.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen