Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Husni Mubarak

© Stringer / Archiv über dpa

27.09.2014

Ägypten Urteil gegen Ex-Präsidenten Mubarak erwartet

Strenge Sicherheitsvorkehrungen rund um das Gerichtsgebäude.

Kairo – Ein ägyptisches Strafgericht will heute ein Urteil im Prozess gegen den früheren Langzeitherrscher Husni Mubarak verkünden. Dem ehemaligen Präsidenten wird vorgeworfen, für den Tod von Demonstranten bei Protesten gegen ihn verantwortlich zu sein.

Während des Aufstandes gegen Mubarak im Frühjahr 2011 waren mehr als 800 Menschen ums Leben gekommen. Angeklagt sind deshalb auch der frühere Innenminister Habib al-Adli sowie sechs weitere Männer.

In einem separaten Verfahren will das Gericht außerdem ein Urteil über Mubarak wegen Korruptionsvorwürfen bekanntgeben. Mitangeklagt sind Mubaraks Söhne Gamal und Alaa sowie ein flüchtiger ägyptischer Geschäftsmann. Das Innenministerium hat rund um das Gerichtsgebäude strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Der 86 Jahre alte Mubarak hatte vor Gericht jede Schuld an dem Tod von Demonstranten zurückgewiesen. Er habe niemals einen Tötungsbefehl gegeben. Wegen seines schlechten Gesundheitszustandes ist Mubarak in einem Militärkrankenhaus in Kairo untergebracht. Vor Gericht sprach er mit schwacher Stimme. Im vergangenen Mai war er in einem anderen wegen Korruptionsvorwürfen zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prozesse-urteil-gegen-ex-praesidenten-mubarak-erwartet-72625.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen