Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drei Jahre Haft nach Attacke gegen Schalke-Fan

© dapd

04.03.2013

Bremen Drei Jahre Haft nach Attacke gegen Schalke-Fan

Opfer mit gezielten Tritten schwer verletzt.

Bremen – Nach einer brutalen Attacke gegen einen Fan des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 muss ein 27-jähriger Anhänger von Werder Bremen für drei Jahre in Haft. Das Landgericht Bremen verurteilte den Angeklagten am Montag wegen versuchten Totschlags. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass er das Opfer mit gezielten Tritten schwer verletzte, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Der 44-Jährige aus Gelsenkirchen erlitt mehrere Brüche im Gesicht.

Die Tat hatte sich im Mai vergangenen Jahres nach einem Bundesligaspiels zwischen beiden Klubs in der Bremer Innenstadt ereignet. Das Opfer leidet nach Gerichtsangaben noch immer unter erheblichen psychischen Spätfolgen und ist seit der Tat krankgeschrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prozesse-drei-jahre-haft-nach-attacke-gegen-schalke-fan-61601.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen