Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.04.2010

Prozess im Misshandlungsfall von neunjähriger Kassandra beginnt

Wuppertal – Vor dem Landgericht Wuppertal beginnt heute der Prozess gegen den mutmaßlichen Peiniger der neunjährigen Kassandra aus Velbert. Dem zur Tatzeit im Herbst vergangenen Jahres 14-jährigen Förderschüler wird versuchter Mord vorgeworfen. Er soll das Mädchen im September mit einem Stein ins Gesicht geschlagen haben. Dann habe er das Kind in einer Kanalschacht gesteckt und den über 30 Kilogramm schweren Deckel über das Loch gezogen. Nach sieben Stunden wurde die Neunjährige unterkühlt und durchnässt im Rahmen eines Großeinsatzes der Polizei gefunden. Das Mädchen erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma sowie mehrere innere Verletzungen. Das Motiv der Tat ist derzeit noch unklar. Dem heute 15-Jährigen droht eine Jugendstrafe von bis zu zehn Jahren Haft. Der Prozess ist zunächst auf 17 Tage angesetzt und findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das Urteil soll am 23. Juni verkündet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prozess-im-misshandlungsfall-von-neunjaehriger-kassandra-beginnt-9381.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel verurteilt Anschläge in Teheran

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die Anschläge im iranischen Parlamentsgebäude und auf das Grabmal des Revolutionsführers Chomeini in Teheran verurteilt. ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Brennelementesteuer verfassungswidrig Bund muss rund sieben Milliarden Euro zurückzahlen

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Kernbrennstoffsteuer wird für die Bundesregierung offenbar teurer als bekannt: Die Rückerstattung an die ...

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken DRK-Mitarbeiter erstochen

In Saarbrücken ist am Mittwoch ein Mitarbeiter des DRK erstochen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten der Berater des Therapie- und ...

Weitere Schlagzeilen