Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Prozess gegen Verdächtige wird im Mai fortgesetzt

© AP, dapd

10.04.2012

9/11-Terroranschläge Prozess gegen Verdächtige wird im Mai fortgesetzt

Unter den Angeklagten ist der mutmaßliche Drahtzieher Khalid Sheikh Mohammed.

San Juan – Ein seit langem ausgesetzter Militärprozess gegen fünf in Guantanamo inhaftierte Verdächtige der Terroranschläge vom 11. September 2001 soll am 5. Mai wieder aufgenommen werden. Diesen Termin gab ein Militärrichter am Dienstag bekannt.

Unter den Angeklagten ist der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge, Khalid Sheikh Mohammed. Alle fünf sind unter anderem wegen Mordes und Terrorismus angeklagt. Im Fall einer Verurteilung droht ihnen die Todesstrafe.

Ihr Fall wurde nach der Wahl von US-Präsident Barack Obama 2008 auf Eis gelegt. Obama wollte die Männer vor ein Zivilgericht stellen, der Kongress blockierte dies aber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prozess-gegen-verdaechtige-wird-im-mai-fortgesetzt-49864.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen