Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.06.2011

Proteste im Senegal: Präsident zieht Vorschlag zur Verfassungsänderung zurück

Dakar – Senegals Präsident Abdoulaye Wade hat am Donnerstag angesichts gewaltsamer Ausschreitungen in der Hauptstadt Dakar seinen umstrittenen Vorschlag zur Verfassungsänderung zurückgenommen. Vor dem Parlament in der Hauptstadt Dakar hätten Medienberichten zufolge Studenten, Oppositionelle und Gewerkschafter gegen die geplante Änderung protestiert. Mindestens zehn Menschen seien verletzt worden, hieß es.

Wade wollte eine Verfassungsänderung durchsetzen, die einem Präsidentschaftskandidaten bereits im ersten Wahlgang mit einem Stimmenanteil von 25 Prozent den Sieg sichern würde, im Gegensatz zu den bisher festgelegten 50 Prozent. An dem Vorschlag das Amt eines Vizepräsidenten zu schaffen, halte er jedoch fest.

Die Opposition hingegen befürchtet, dass Wade den Posten mit seinem Sohn besetzen wolle, um damit seine Macht noch mehr zu konzentrieren. Auch außerhalb des Senegal wächst die Sorge über eine Machtkonzentration Wades.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/proteste-im-senegal-praesident-zieht-vorschlag-zur-verfassungsaenderung-zurueck-22465.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen