Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Blick über Hongkong

© über dts Nachrichtenagentur

16.10.2014

Proteste in Hongkong Regierung zu Gesprächen mit Demonstranten bereit

Ein erstes Treffen könnte bereits in der kommenden Woche stattfinden.

Hongkong – Die Regierung in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong hat sich nun doch zu Gesprächen mit den Demonstranten bereit erklärt. Ein erstes Treffen könnte bereits in der kommenden Woche stattfinden, erklärte Regierungschef Leung Chun-ying am Donnerstag.

In der vergangenen Woche hatte die Hongkonger Regierung Gespräche mit den protestierende Studenten kurzfristig abgesagt. Das hatte die Proteste noch einmal verstärkt.

Die Demonstranten fordern unter anderem eine freie Wahl des Verwaltungschefs 2017 und geringeren politischen Einfluss Pekings. Dem erteilte Leung jedoch schon vor Beginn der Gespräche eine Absage: Die Entscheidung über die Kandidatenauswahl liege in Peking.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/proteste-hongkong-regierung-zu-gespraechen-mit-demonstranten-bereit-73715.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen