Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

19.03.2015

Nach Protesten in Frankfurt Unions-Politiker für Initiative zum besseren Schutz von Polizisten

„Gewalttaten gegen Polizisten sind ein Angriff gegen uns alle.“

Berlin – Nach den gewaltsamen Protesten zur Eröffnung der Europäischen Zentralbank in Frankfurt fordert der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Thomas Strobl, eine Initiative zum besseren Schutz von Polizisten.

„Wir brauchen einen überparteilichen Pakt, der Gewalt gegen Polizisten und Einsatzkräfte ächtet“, sagte der CDU-Politiker der „Welt“. „Wir wollen eine härtere Bestrafung von Gewalt gegen Polizisten und Einsatzkräfte.“

Strobl nannte die Ausschreitungen gegen Polizisten in Frankfurt „abstoßend, besorgniserregend und erschreckend“. Der Stellvertreter von Angela Merkel in der Bundes-CDU sagte wörtlich: „Gewalttaten gegen Polizisten sind ein Angriff gegen uns alle.“ Die Täter missbrauchten das Demonstrationsrecht und gehörten „zügig und hart bestraft“. Ein linksextremer Gewalttourismus werde nicht hingenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/proteste-frankfurt-unions-politiker-fuer-initiative-zum-besseren-schutz-von-polizisten-80608.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen