newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

"Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale
© über dts Nachrichtenagentur

Statements Promis kommentieren Ende von „Wetten, dass..?“

„Offenbar trifft die Sendung nicht mehr den Geist der Zeit.“

Mainz – Nach dem am Sonnabend verkündeten Aus der ZDF-Unterhaltungssendung „Wetten, dass..?“ haben sich zahlreiche Prominente bestürzt, aber auch verständnisvoll und mit Respekt vor Moderator Markus Lanz geäußert. Die Statements in der „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe) im Wortlaut: Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers (38): „Sehr schade! Ich habe die Sendung immer sehr gerne gesehen. Markus ist so ein feiner, liebenswerter Kerl. Es war ein bisschen wie auf dem Schulhof: Ein Kind wird gemobbt und keiner greift ein!“

Schauspieler Til Schweiger (50): „Ich kann die Entscheidung nachvollziehen. Offenbar trifft die Sendung nicht mehr den Geist der Zeit. Unfair finde ich, dies Markus Lanz alleine in die Schuhe zu schieben. Die gleichen Leute, die diese unsägliche Anti-Lanz-Kampagne fahren und sich nach Gottschalk zurücksehnen, haben, als Gottschalk noch moderiert hat, auf ihn eingeschlagen.“

TV-Moderator Dieter Thomas Heck (76): „Es ist wirklich schade um diese fabelhafte Sendung. Ich glaube, dass Markus Lanz in den letzten Monaten zu viele Fehler gemacht hat und letztendlich Schuld am Ende von „Wetten, dass..?“ ist. Er hätte auf Leute hören sollen, die mehr Erfahrung haben und es besser können als er. Ich bin sicher, mit Thomas Gottschalk oder Frank Elstner wären die Quoten nicht so gesunken wie mit Lanz und die Show würde weitergehen.“

Schauspielerin Uschi Glas (70): „Irgendwann ist es an der Zeit, dass auch ein so erfolgreiches Format ein Ende findet. Irgendwann sind alle Wetten gewettet und es kommen keine wirklich neuen Wett-Ideen dazu.“

Rockstar Peter Maffay(64): „Wetten, dass..?“ ist deutsche Unterhaltungsgeschichte. Aber: Alles im Leben hat seine Zeit. Ein Ende ist auch die Chance zu einem zeitadäquaten Neubeginn mit einem neuen Format und Konzept.“

Volkssänger Heino (75): „Ich finde es richtig, dass mit „Wetten, dass..?“ Schluss gemacht wird. Damit wird auch Markus Lanz erlöst, den ich als Moderator immer gut fand. Er hat in meinen Augen keine Schuld am Tod der Sendung, denn der Niedergang hat schon bei Gottschalk eingesetzt. Einen weiteren Verfall der Show hätte man wirklich nicht mitansehen können.“

ARD-Moderator Florian Silbereisen (32): „Wetten, dass..?“ wurde, genau wie ich, 1981 geboren. Ich habe nie eine Zeit ohne die Sendung erlebt und finde das Aus sehr schade! Mit ein paar neuen Ideen kann die Show aber ganz schnell wiederauferstehen!“

Comedian Cindy aus Marzahn (42): „Sich zu stellen und zu sagen `ich moderiere die Sendung, obwohl man schon vorher weiß, dass man egal von wem zerrissen wird`, verdient größten Respekt. Schade, dass die Sendung nun bald beendet wird, aber ick weiß, dass der Markus und ick irgendwann bei einem Stück Erdbeerkuchen (vielleicht mit Sahne), auf der Hollywoodschaukel sitzen und denken werden: „Trotz allem war es eine klasse Sendung mit einem tollem Team, tollen Gästen, super Kandidaten und großartigen Wetten und natürlich einem grandiosem Catering.“

07.04.2014 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise ARD und ZDF prüfen neue Konzepte für Polit-Talks

Die öffentlich-rechtlichen Sender prüfen wegen der Coronakrise neue Konzepte für Polit-Talks. Bei der ARD werde vor allem in puncto Video-Schalten weitergedacht, sagte ein Sendersprecher dem Nachrichtenportal Watson. ...

"Deutschland sucht den Superstar" Florian Silbereisen wird neuer DSDS-Juror

Der Schlagersänger, Moderator und Schauspieler, Florian Silbereisen, ist neuer Juror in den nächsten drei Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar". Ab Samstag werde er bis zum großen Live-Finale am 4. ...

Corona-Krise TV-Sender ändern Regeln für Talkshow-Gäste

Coronavirus RTL verzichtet bei Fernsehshows auf Publikum

Nach umstrittenen Aussagen RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Krebsleiden RTL meldet Tod von Walter Freiwald

Start-up-Show Frank Thelen steigt bei „Die Höhle der Löwen“ aus

Studie Umsätze mit Fernsehwerbung schrumpfen erstmals

Bornheim Man kann die „Tagesschau“ nicht „künstlich jünger machen“

ZDF-Showklassiker Thomas Gottschalk sieht keine Zukunft für „Wetten, dass..?“

Ibiza-Skandal-Video ZDF schließt Böhmermann-Beteiligung aus

Umbau Sachsen-Anhalts Staatskanzleichef will ARD ohne „Tagesschau“

Rundfunkbeitrag Wolf will harte Vollstreckungsmaßnahmen vermeiden

Olympia 2018 ZDF-Sportchef bestätigt Bemühungen um Übertragungsrechte

Dunja Hayali Moderatorin sucht die Auseinandersetzung mit ihren Kritikern

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »