Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

31.07.2015

Projekt "Aquila" Facebook stellt riesige Internet-Drohne vor

Das Projekt ist nach Angaben von Zuckerberg nicht gewinnorientiert.

Menlo Park – Facebook hat eine riesige Drohne vorgestellt, die nach eigenen Angaben die Internetnutzung in entlegenen Regionen ermöglichen soll. Das Fluggerät trägt den Namen „Aquila“ und habe die Flügelspannweite einer Boeing 737. Dabei wiege die solarbetriebene Drohne nur rund 400 Kilogramm und könne bis zu drei Monate am Stück in der Luft verbringen.

Ein Team des Facebook Connectivity Lab habe das Fluggerät gebaut. Es wird mittels Heliumballons in die Luft gebracht und bewegt sich dann selbständig in etwa 18.000 bis 28.000 Meter Höhe.

Der Aufwand sei nötig, so Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, da rund zehn Prozent der Weltbevölkerung in Gebieten ohne Internetzugang lebten.

Außerdem arbeite das Connectivity Lab noch an einem Lasersystem, das Internetsignale an den Boden sendet. Ziel sei es aus rund 18 Kilometer Höhe einen Punkt in Größe einer Münze zu treffen – dabei soll der Laser bis zu 10 Gigabit pro Sekunde übertragen können.

Das Projekt ist nach Angaben von Zuckerberg nicht gewinnorientiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/projekt-aquila-facebook-stellt-riesige-internet-drohne-vor-86761.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen