Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.09.2009

Prognosen sehen klaren Wahlsieg für Schwarz-Gelb

Berlin – CDU, CSU und FDP können mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Regierung bilden. Nach den ersten Hochrechnungen erreicht die Union 33,4 Prozent und die SPD mit 22,7 Prozent das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte bei Bundestagswahlen. Die FDP hingegen erreicht mit 14,8 Prozent das beste Ergebnis, ebenso wie die Linke mit 12,5 Prozent. Die Grünen kommen laut Hochrechnung auf 10,6 Prozent, die weiteren Parteien auf 6,0 Prozent. Darunter ist die Piratenpartei mit 2,0 Prozent laut Prognose die größte der kleineren Parteien. Nach der Prognose der Sitzverteilung können Union und FDP mit 307 von 598 Bundestagsmandaten selbst dann eine Regierung bilden, wenn es keine Überhangmandate gäbe. Mit den zu erwartenden Überhangmandaten kommt Schwarz-Gelb sogar auf eine satte Mehrheit von 323 von 614 Sitzen. SPD-Fraktionschef Peter Struck bezeichnet das Ergebnis als schwere Schlappe und bittere Niederlage für die SPD. Die Wahlbeteiligung soll mit 72,5 Prozent noch einmal deutlich
schlechter als vor vier Jahren gewesen sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prognosen-sehen-klaren-wahlsieg-fuer-schwarz-gelb-1943.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen