Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

09.05.2017

Prognose Moon Jae-in gewinnt Präsidentschaftswahl in Südkorea

Moon kommt laut Prognose auf 41,4 Prozent der Stimmen.

Seoul – Der sozialliberale Kandidat Moon Jae-in hat die Präsidentschaftswahl in Südkorea ersten Prognosen zufolge gewonnen. Er kommt demnach auf 41,4 Prozent der Stimmen, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Der konservative Kandidat Hong Joon-pyo kommt auf 23,3 Prozent der Stimmen, Ahn Cheol-soo von der zentristischen Gungminui-Partei erreicht 21,8 Prozent.

Die Nachwahlbefragung wurde von den südkoreanischen Rundfunkanstalten MBC, KBS and SBS durchgeführt, die Wahllokale schlossen um 13 Uhr deutscher Zeit.

Moon war bereits bei den Präsidentschaftswahlen 2012 angetreten, dort aber knapp der Kandidatin Park Geun-hye unterlegen. Park war im März wegen eines Korruptionsskandals ihres Amtes enthoben worden und befindet sich deswegen derzeit in Untersuchungshaft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prognose-moon-jae-in-gewinnt-praesidentschaftswahl-in-suedkorea-96525.html

Weitere Nachrichten

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Regierung will Kriegsschiff nach Hamburg verlegen

Die Bundesregierung will beim G20-Gipfel vom 7. bis 8. Juli in Hamburg auch für die schwersten Fälle von Terrorismus gewappnet sein: Wie das ...

Blick über Moskau mit dem Kreml

© über dts Nachrichtenagentur

Donald Tusk EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Die EU verlängert die Wirtschaftssanktionen gegen Russland um weitere sechs Monate. Darauf einigten sich am Donnerstag die Staats- und Regierungschefs der ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel De Maizière rechnet mit weiteren Anschlägen

Nach den Anschlägen auf das Streckennetz der Deutschen Bahn rechnet Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit weiteren Anschlägen wie diesen im Vorfeld ...

Weitere Schlagzeilen