Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Problem mit Hochgeschwindigkeitsbahn größer

© AP, dapd

13.03.2012

China Problem mit Hochgeschwindigkeitsbahn größer

Auf einer Länge von sieben Kilometern sollen die Gleise entfernt werden.

Shanghai – Nach dem Einsturz eines Teils einer Hochgeschwindigkeitsbahntrasse in Zentralchina sind die Probleme mit der Konstruktion offenbar größer als zunächst eingeräumt. Auf einer Länge von sieben Kilometern sollen die Gleise entfernt werden, nachdem sie an einigen Stellen, wo die Strecke über Feuchtgebiete führt, eingesackt waren, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag.

Am Montag hatte es noch geheißen, nur ein 300 Meter langes Teilstück bei der Stadt Qianjiang in der Provinz Hubei sei betroffen. Die Strecke sollte im Mai in Betrieb genommen werden. „Wir entdeckten das Problem während der Testphase und beauftragen Experten damit, die Schienen zu verstärken“, zitierte die Agentur den Direktor der für den Eisenbahnbau in der Provinz zuständigen Behörde, Wang Zujian. Die chinesischen Hochgeschwindigkeitstrassen werden in weiten Teilen von Stelzen getragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/problem-mit-hochgeschwindigkeitsbahn-groesser-45501.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen