Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

02.11.2017

Pro Asyl Zugang zu individuellem Asylrecht muss bleiben

„Dies geht aber klar auf Kosten des individuellen Asylrechtes.“

Berlin – Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt fordert die Jamaika-Unterhändler auf, ein klares Bekenntnis zum individuellen Asylrecht abzugeben.

Vor den Gesprächen über das Thema Zuwanderung sagte Burkhardt der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstag): „Die EU-Kommission will Menschen systematisch in vermeintlich sichere Staaten zurückschicken, ohne dass die Fluchtgründe in Europa geprüft werden. Wir erwarten, dass sich in Deutschland eine rechtsstaatliche Koalition findet, die klarstellt, dass es auch künftig einen Zugang zu einem individuellen Asylrecht in Europa geben muss. Das ist speziell ein Appell an FDP und Grüne.“

In den Jamaika-Gesprächen werde darüber mitentschieden, ob es an Europas Grenzen auf Jahre hinaus überhaupt noch ein individuelles Asylrecht gebe, so Burkhardt. „Angela Merkel und Emmanuel Macron formieren eine Abschottungsgemeinschaft, um so die EU-Staaten zu einen. Dies geht aber klar auf Kosten des individuellen Asylrechtes“, fügte er hinzu. „Grüne und FDP müssen entscheiden, ob sie den Kurs der Menschenrechtsverletzungen an Europas Grenzen mitgehen wollen.“

Er ergänzte: „Mir ist nicht klar, wie eine rationale und rechtsstaatliche Flüchtlingspolitik mit den Teilen der Union zu machen sein soll, die nach rechts zur AfD schielt.“ Beim Thema Familiennachzug seien Teile der Union bereit, humanitäre und rechtsstaatliche Prinzipien zu opfern. „Dabei gibt es doch keinen Zweifel: die Zusammenführung von Familien dient der Integration. Und ein Aussetzen des Nachzuges wäre ein neues Konjunkturprogramm für Schlepper, die man doch eigentlich bekämpfen will“, so Burkhardt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pro-asyl-zugang-zu-individuellem-asylrecht-muss-bleiben-103784.html

Weitere Nachrichten

Niedersächsischer Landtag

© über dts Nachrichtenagentur

Niedersachsen SPD und CDU wollen Koalitionsverhandlungen aufnehmen

SPD und CDU in Niedersachsen wollen Verhandlungen für eine Große Koalition aufnehmen. Darauf einigten sich der niedersächsische Ministerpräsident Stephan ...

Bauer auf Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Agrarminister Sondierung zum Thema Landwirtschaft wird schwierig

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat sich kritisch zur heutigen Sondierungsrunde zu den Themen Landwirtschaft und Verbraucherschutz ...

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit hat Zweifel an Herrschaft des Volkes

Eine knappe Mehrheit von 53 Prozent aller Bundesbürger bezweifelt laut einer Umfrage, dass es in Deutschland tatsächlich eine Herrschaft des Volkes gibt. ...

Weitere Schlagzeilen