Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.03.2010

Privatisierung der gesetzlichen Krankenkassen

Hamburg – Norbert Klusen, Vorstandschef der Techniker Krankenkasse (TK), will den Unterschied zwischen Kassen- und Privatpatienten in Deutschland abschaffen. „Ich bin dafür, dass man die gesetzlichen Krankenkassen privatisiert, damit sie geführt werden wie Unternehmen in einem engen, gesetzlichen Rahmen, aber nicht gewinnorientiert. Der unerträgliche Unterschied zwischen Kassen- und Privatpatient muss weg“, sagte Klusen im Interview mit der „Bild-Zeitung“. Das Gesundheitssystem werde „totregiert“, obwohl das 1996 eingeführte Wettbewerbsprinzip erfolgreich sei. „Dem Versicherten in Deutschland geht es besser als sonst wo auf der Welt. Aber nirgendwo ist der Kunde so unzufrieden, weil ständige unzulängliche Gesundheitsreformen uns verwirren“, so Klusen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/privatisierung-der-gesetzlichen-krankenkassen-8483.html

Weitere Nachrichten

Palace of Westminster Britisches Parlament England

© Diliff / CC BY-SA 2.5

Resolutionstext Koalition will Terrorbekämpfung vom Brexit ausnehmen

Union und SPD wollen die Bekämpfung des internationalen Terrorismus vom Brexit ausnehmen. Innere und äußere Sicherheit und insbesondere die ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne AfD-Wahlprogramm rückwärtsgewandt

Die Grünen haben das am Wochenende in Köln beschlossene AfD-Wahlprogramm als rückwärtsgewandt kritisiert. "Mit ihrem Bundestagswahlprogramm hat die AfD ...

Alice Weidel AfD 2016

© MAGISTER / CC BY-SA 3.0 DE

Alice Weidel AfD ist frühestens 2021 koalitionsfähig

Alice Weidel, eine der beiden frisch gekürten AfD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, sieht ihre Partei in den nächsten Jahren klar in der ...

Weitere Schlagzeilen