Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Versicherung

© Thorben Wengert / pixelio.de

29.06.2010

Ratgeber Private vs. Gesetzliche Krankenversicherung

Vor- und Nachteile der Privaten Krankenversicherung.

Um sich für seine Gesundheit die optimale Absicherung zu verschaffen, kann man auch als Arbeitnehmer teilweise wählen. Als Selbständiger bzw. Freiberufler ist man ohnehin verpflichtet, sich privat zu versichern. Dabei kann man frei auswählen, welche Bereiche in der Gesundheitsvorsorge wichtig erscheinen. Naturheilkunde, Zahnvorsorge und andere Bereiche können speziell ausgewählt und abgesichert werden.

Um als Angestellter in die Private Krankenversicherung wechseln zu können ist es erforderlich, dass man die Beitragsbemessungsgrenze, die gesetzlich festgelegt ist, überschreitet. D.h. ist dies der Fall, erhält man von seiner gesetzlichen Kasse, die dies zum jeweiligen Jahresbeginn automatisch prüft, eine Freigabe. Allerdings muss man innerhalb einer bestimmten Frist angeben, dass man von der gesetzlichen in die private Kasse wechseln möchte. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile, die man hierfür bei objektiver Betrachtung feststellen kann.

Vorteile bei der Privaten Krankenversicherung ist ganz klar die auf den Patienten bezogene Kostenstruktur, während die gesetzliche Kasse ganz dem sozialen Gedanken Rechnung trägt und der Allgemeinheit verpflichtet ist. Dadurch werden in diesem Bereich deutlich weniger an Leistungen beglichen. Allerdings muss man sich ganz klar vor Augen führen, dass ein Rückwechsel von privat zur gesetzlichen Kasse nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist.

Daher sollte man sich im Zuge der Beschäftigung mit dem Thema Gesundheit Gedanken machen und erörtern, welche Vorteile welches Modell hat: alles jeweils unter den ganz persönlichen Gesichtspunkten betrachtet und erörtert. Denn nur so – unter objektivem Einfluss – kann man feststellen, ob die eigene Lösung wirklich geeignet ist. Berücksichtigt sein sollte bei diesen Planungen in jedem Fall auch die persönliche Familienplanung. Mit Kind ist in jedem Fall die private Kasse deutlich teurer, als die gesetzliche Alternative, da hier viele Vorsorgeuntersuchungen für Kinder enthalten sind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/private-vs-gesetzliche-krankenversicherung-11237.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen