Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

22.11.2010

Prinz William und Kate Middleton wollen angeblich im April heiraten

London – Nach der Bekanntgabe der Verlobung des britischen Thronfolgers Prinz William und seiner Freundin Kate Middleton gibt es nun Spekulationen über einen möglichen Hochzeitstermin. Wie das US-Magazin „People“ unter Berufung auf eine Quelle im Königshaus berichtet, hätten die beiden eine Hochzeit Ende April ins Auge gefasst. „Sie haben eine Termin im Sinn, und nun muss mit allen relevanten Parteien geplant werden“, so die Quelle. Prinz William könnte Kate Middleton demnach kurz nach Ostern ehelichen.

Falls die Hochzeit nicht an diesem Termin stattfinden könne, gebe es allerdings einen „Plan B“. Prinz William steht auf Rang zwei der britischen Thronfolge hinter seinem Vater Prinz Charles.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prinz-william-und-kate-middleton-wollen-angeblich-im-april-heiraten-17318.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen