Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Prinz Philip weiterhin im Krankenhaus

© dts Nachrichtenagentur

26.12.2011

England Prinz Philip weiterhin im Krankenhaus

London – Der britische Prinz Philip, Ehemann von Königin Elisabeth II., muss nach seiner Herzoperation wohl auch den zweiten Weihnachtsfeiertag im Krankenhaus verbringen.

Bislang machte der Buckingham Palace noch keine Angaben, wann der 90-Jährige aus der Spezialklinik in Cambridge entlassen werden soll. Prinz Philip verpasst damit auch die traditionelle Jagd der Royals am „Boxing Day“. Am Samstag hatte Queen Elisabeth II. ihren Ehemann im Krankenhaus besucht.

Prinz Philip war am Freitagabend am Herzen operiert worden, dabei wurde ein Stent zur Stützung der Herzkranz-Arterien eingesetzt. Die britische Königsfamilie feiert Weihnachten auf ihrem Landsitz in Sandringham.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prinz-philip-weiterhin-im-krankenhaus-32263.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen