Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Beachvolleyball in Rio de Janeiro

© AP, dapd

01.02.2012

Prinz Harry Beachvolleyball in Rio de Janeiro

Erste Reise als offizielle Vertretung der Queen.

London – Bei seiner ersten Reise als offizielle Vertretung der Queen kombiniert Prinz Harry sportliche Aktivitäten mit Militärübungen und trifft mit Schulkindern zusammen. Das britische Königshaus gab am Mittwoch Details zur bevorstehenden Reise des 27-Jährigen auf die Bahamas, nach Jamaika, Belize und Brasilien bekannt.

Demnach wird Harry an einem Strand in Rio de Janeiro Beachvolleyball spielen, um damit auf die Olympischen Sommerspiele einzustimmen, die in diesem Jahr in London und 2016 in Rio stattfinden. Der Großteil der Reise des britischen Prinzen findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. 2012 statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prinz-harry-soll-in-rio-de-janeiro-beachvolleyball-spielen-37465.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen