Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Robert Enke Hannover 96

© Yülli / CC BY 3.0

11.11.2009

Tod von Robert Enke Nationaltorhüter litt unter Depressionen

Eine stationäre Behandlung habe Enke bis zum Schluss abgelehnt.

Hannover – Der gestern gestorbene Nationaltorhüter Robert Enke litt unter Depressionen. Das bestätigte der behandelnde Psychologe Dr. Marxer auf einer Pressekonferenz in Hannover. Der Fußballer sei bereits im Jahr 2003 nach der schwierigen Zeit in Barcelona und Istanbul bei ihm in Behandlung gewesen, so der Arzt. Grund seien Depressionen und Versagensängste gewesen.

Im Frühjahr 2004 sei die Behandlung vorerst beendet worden, Anfang Oktober 2009 habe sich Enke wieder bei seinem Psychologen gemeldet. Eine stationäre Behandlung seiner Depression habe Enke jedoch bis zum Schluss abgelehnt.

In seinem Abschiedsbrief würde sich der Torhüter von Hannover 96 für die „bewusste Täuschung der Angehörigen und der Ärzte“ entschuldigen, so Marxer. Laut Enkes Ehefrau Teresa habe der 32-Jährige Angst gehabt, mit dem Thema Depression an die Öffentlichkeit zu gehen.

Enke war gestern Abend in Eilvese nahe Hannover von einem Regionalzug erfasst und getötet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pressekonferenz-nationaltorhueter-robert-enke-litt-unter-depressionen-3500.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen