Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

18.11.2009

Pressekonferenz mit US-Wrestler Hulk Hogan endet in Schlägerei

Sidney – In Sidney ist gestern eine Pressekonferenz mit den beiden US-Wrestlern Hulk Hogan und seinem Rivalen Ric Flair blutig zu Ende gegangen. Wie australische Medien berichten, sei die Pressekonferenz außer Kontrolle geraten, als Flair einen Tisch von der Bühne warf und auf die Fotografen losging. Flair habe zudem mit seinem Gürtel um sich geschlagen. Hogan war dabei offenbar getroffen worden, er ging mit starken Blutungen am Kopf zu Boden. Es gibt jedoch Spekulationen, dass die Vorkommnisse eine im Wrestling durchaus übliche Inszenierung waren.

Mit der Pressekonferenz wollte Hogan für seine „Hulkamania Tour“ in Australien werben. Der 56-Jährige hatte sich kürzlich entschlossen, in den Ring zurückzukehren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pressekonferenz-mit-us-wrestler-hulk-hogan-endet-in-schlaegerei-3745.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen