Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Putin tritt 2012 bei russischen Präsidentschaftswahlen an

© kremlin.ru, Lizenz: dts-news.de/cc-by

24.09.2011

Russland Putin tritt 2012 bei russischen Präsidentschaftswahlen an

Moskau – Der ehemalige Präsident Russlands und amtierende Premierminister des Landes, Wladimir Putin, wird bei den Präsidentschaftswahlen im März des kommenden Jahres antreten.

Den Vorschlag einer Kandidatur Putins hatte der amtierende Präsident Dmitri Medwedew vorgebracht. Premierminister Putin dankte auf dem Parteitag seiner Partei „Einiges Russland“ den Anwesenden für die positive Reaktion auf den Medwedew-Vorschlag. „Für mich ist das eine große Ehre“, sagte Putin. Medwedew wolle nach eigener Aussage künftig in der russischen Regierung arbeiten.

Der russische Präsident wird durch eine Direktwahl des Volkes künftig für eine sechsjährige Amtszeit gewählt, bislang hatte die Amtszeit lediglich vier Jahre betragen. Eine Wahl in das Amt ist nur zweimal hintereinander möglich. Eine nochmalige Wiederwahl ist danach nur möglich, wenn zwischenzeitlich ein anderer Präsident gewählt wurde.

Putin war zunächst von 2000 bis 2008 russischer Präsident, ehe er im März 2008 Ministerpräsident des Landes wurde. Medwedew übernahm im Jahr 2008 das Amt des Präsidenten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/premierminister-putin-tritt-2012-bei-russischen-praesidentschaftswahlen-an-28585.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen