Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cameron will Randalierern Staatshilfen entziehen

© UN / Eskinder Debebe, über dts Nachrichtenagentur

13.08.2011

England Cameron will Randalierern Staatshilfen entziehen

Wer „seine eigene Gemeinde ausraube und ausplündere“, solle nicht länger das Recht haben in Sozialwohnungen zu leben.

London – Der britische Premierminister David Cameron hat seine Unterstützung für die Forderung signalisiert, Randalierern staatliche Hilfen zu entziehen. Wer „seine eigene Gemeinde ausraube und ausplündere“, solle nicht länger das Recht haben in Sozialwohnungen zu leben, sagte Cameron dem Fernsehsender BBC. Demzufolge müssten sie dann eine Wohnung auf dem freien Markt finden. Das werde schwieriger werden, doch hätten „sie daran denken sollen, bevor sie mit Einbrüchen begannen“.

Vorausgegangen war eine Online-Petition, die fordert, allen wegen ihrer Beteiligung an den Unruhen Verurteilten ihre staatlichen Leistungen zu streichen. Bis Freitag hatten 160.000 Menschen diese unterzeichnet, im September soll die Petition im Parlament diskutiert werden. Randalierer und Plünderer hatten vier Tage in Folge in London, Manchester und Birmingham für Chaos gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/premierminister-david-cameron-will-randalierern-staatshilfen-entziehen-25947.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen