Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.01.2011

Präsidentengattin Sonya Peres im Alter von 87 Jahren gestorben

Tel Aviv – Sonya Peres, die Frau des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres, ist tot. Medienberichten zufolge starb sie am Donnerstag im Alter von 87 Jahren in Tel Aviv. Sonya Peres wurde 1923 in Polen geboren. Ihre Familie siedelte 1927 nach Israel über. 1942 wurde sie von der britischen Armee angeworben und arbeitete als Krankenschwester in einem Armee-Krankenhaus in Ägypten. 1945 heiratete sie Schimon Peres. Beide waren später Mitbegründer eines Kibbuz.

Israels Verteidigungsminister Ehud Barak würdigte die Verstorbene als „eine herausragende Frau“ und als „ein Symbol für Bescheidenheit und Liebe“. Peres hinterlässt drei erwachsene Kinder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/praesidentengattin-sonya-peres-im-alter-von-87-jahren-gestorben-19059.html

Weitere Nachrichten

Celine Dion in "Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Celine Dion Sängerin will mit Konzerten Lebenswerk ihres Mannes ehren

Die kanadische Sängerin Céline Dion gedenkt ihres verstorbenen Ehemannes Réne durch ihre Konzerte: "Wenn ich heute auf der Bühne stehe, habe ich das ...

Taxi-Fahrer

© über dts Nachrichtenagentur

Marc Almond „Ich singe weder in Taxis noch in Handys hinein“

Marc Almond, der ehemalige Sänger des Popduos Soft Cell, ist genervt von Aufforderungen, den Song "Tainted Love" aus dem Jahr 1981 zu singen: "Ich singe ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen