Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.01.2011

Präsidentengattin Sonya Peres im Alter von 87 Jahren gestorben

Tel Aviv – Sonya Peres, die Frau des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres, ist tot. Medienberichten zufolge starb sie am Donnerstag im Alter von 87 Jahren in Tel Aviv. Sonya Peres wurde 1923 in Polen geboren. Ihre Familie siedelte 1927 nach Israel über. 1942 wurde sie von der britischen Armee angeworben und arbeitete als Krankenschwester in einem Armee-Krankenhaus in Ägypten. 1945 heiratete sie Schimon Peres. Beide waren später Mitbegründer eines Kibbuz.

Israels Verteidigungsminister Ehud Barak würdigte die Verstorbene als „eine herausragende Frau“ und als „ein Symbol für Bescheidenheit und Liebe“. Peres hinterlässt drei erwachsene Kinder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/praesidentengattin-sonya-peres-im-alter-von-87-jahren-gestorben-19059.html

Weitere Nachrichten

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester

In Manchester sind am Donnerstagmorgen zwei weitere Verdächtige im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die ...

Weitere Schlagzeilen