Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Präsident droht mit Sturz des Südens

© AP, dapd

19.04.2012

Sudan Präsident droht mit Sturz des Südens

Am Dienstag soll es 22 Todesopfer gegeben haben.

Khartum – Der sudanesische Präsident Omar al Baschir hat mit dem Sturz der südsudanesischen Regierung gedroht. Er werde das südsudanesische Volk „befreien“, sagte er am Mittwoch. Das sei die Pflicht seines Landes. Die SPLA, die Streitkräfte des Südens, setze eine „externe“ Agenda um und handele nicht im Interesse ihres Volkes.

In den vergangenen Wochen gab es verstärkt Gefechte zwischen beiden nordostafrikanischen Ländern in der Grenzregion. Am Dienstag kamen nach Angaben eines südsudanesischen Regierungssprechers 22 Soldaten ums Leben.

Die südsudanesische Regierung versuche, seine zu stürzen, erklärte al Baschir und drohte mit Vergeltung. Der Süden hatte sich erst im vergangenen Jahr offiziell vom Norden unabhängig erklärt. Bis 2005 herrschte im Sudan jahrzehntelang Bürgerkrieg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/praesident-droht-mit-sturz-des-suedens-51225.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen