Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.01.2010

Pottwal strandet an britischer Küste

London – An der Ostküste Großbritanniens ist ein etwa zehn Meter langer Pottwal gestrandet. Die zuständigen Behörden hatten das Tier heute an einem Strand in Northumberland entdeckt. Der bis zu 20 Tonnen schwere Wal sei derzeit noch am Leben, könne aber aufgrund der Ebbe nicht rechtzeitig ins Meer zurückgebracht werden. Ein Tierarzt soll den Pottwal nun einschläfern. Mit einer Länge von bis zu 18 Metern und einem Gewicht von bis zu 50 Tonnen gehören Pottwale zu den größten Zahnwalen. Zudem sind sie die am tiefsten tauchenden Säugetiere und kommen in nahezu allen Weltmeeren vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pottwal-strandet-an-britischer-kueste-6269.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Maas will härtere Strafen für Raser

Unmittelbar vor der Abstimmung im Bundestag hat Justizminister Heiko Maas (SPD) die Notwendigkeit betont, illegale Autorennen mit drastischen Strafen ...

Ausgabe des Grundgesetzes in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rufe nach Grundgesetzänderung werden lauter

Im Streit um die sogenannte "Ehe für alle" werden die Rufe lauter, wonach das geplante Gesetz verfassungswidrig sein könnte. "Artikel 6 Grundgesetz umfasst ...

Weitere Schlagzeilen