Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

01.12.2017

Potsdam Mehr Polizei nach Bomben-Alarm in Innenstadt

„Es gab im Vorfeld keine Hinweise irgendeiner Art.“

Potsdam – Nach dem Bomben-Alarm in der Potsdamer Innenstadt sollen die Sicherheitsvorkehrungen in ganz Brandenburg verstärkt werden. Es würden ab Samstag zusätzliche Polizeikräfte eingesetzt, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Abend dem RBB.

Die Ermittler stünden indes vor einem Rätsel. „Bis zur Stunde wissen wir nicht einmal, ob der Sprengsatz dem Weihnachtsmarkt galt oder der Apotheke.“

Am Nachmittag hatte ein Unbekannter ein verdächtiges Paket in einer Apotheke am Weihnachtsmarkt abgegeben. Darin befanden sich Nägel und ein sogenannter „Polen-Böller“, jedoch keine Sprengvorrichtung. „Man muss von einem sehr gut imitierten Sprengkörper reden“, so Brandenburgs Innenminister. Der Vorfall sei vollkommen überraschend gewesen. „Es gab im Vorfeld keine Hinweise irgendeiner Art.“

Der Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt war anschließend evakuiert worden, auch Anwohner wurden nicht in ihre Häuser gelassen. Am Samstag sollen die Glühweinstände und Buden wieder normal geöffnet sein, sagte Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs. Es gebe keinen Anlass für eine andere Vorgehensweise.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/potsdam-mehr-polizei-nach-bomben-alarm-in-innenstadt-105139.html

Weitere Nachrichten

Bundesgerichtshof

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesgerichtshof BGH hebt Haftbefehl gegen Franco A. auf

Der dritte Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat den Haftbefehl gegen den terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. aufgehoben. Es bestehe kein ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weitere Ermittlungspanne im Fall Amri

Im Fall Amri hat es offenbar eine weitere schwerwiegende Ermittlungspanne gegeben. Handy-Fotos, die den späteren Attentäter Anis Amri mit Waffen zeigten, ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Cuxhaven Auto rast in Fußgängergruppe

Im niedersächsischen Cuxhaven ist am Sonntagmorgen ein 29 Jahre alter Mann mit einem Pkw in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Sechs Menschen worden ...

Weitere Schlagzeilen