Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.01.2010

Postmindestlohn Morgen endgültiges Urteil

Leipzig – Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird am morgigen Mittwoch ein endgültiges Urteil über den Mindestlohn für Briefzusteller fällen. Die Branche rechnet damit, dass diese Verordnung gekippt wird. Damit könnte das Briefmonopol der Deutschen Post gefährdet werden, denn durch eine Senkung der Löhne werden die Chancen der Mitbewerber, auf dem Markt zu bestehen, deutlich erhöht. Darüber hinaus soll ab 1. Juli 2010 das Steuerprivileg auf die Post-Konkurrenten ausgeweitet werden, sofern diese Universaldienstleistungen anbieten. Die DPAG war bisher nicht umsatzsteuerpflichtig, was damit begründet wurde, dass sie als einziges Unternehmen „flächendeckende Universaldienstleistungen“ angeboten hat. Am 7. März 2008 wurde der Postmindestlohn, ein Stundenlohn von 9,80 Euro im Westen und 9 Euro im Osten, für die gesamte Branche vom Berliner Verwaltungsgericht für rechtswidrig erklärt und damit einer Klage dreier Post-Konkurrenten stattgegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/postmindestlohn-morgen-endgueltiges-urteil-6331.html

Weitere Nachrichten

Ausgabe des Grundgesetzes in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rufe nach Grundgesetzänderung werden lauter

Im Streit um die sogenannte "Ehe für alle" werden die Rufe lauter, wonach das geplante Gesetz verfassungswidrig sein könnte. "Artikel 6 Grundgesetz umfasst ...

Botschaft von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Nato-Treffen Moskau kritisiert höhere Verteidigungsausgaben

Moskau hat die geplante Erhöhung der Verteidigungsausgaben in den europäischen Nato-Staaten und Kanada in diesem Jahr scharf kritisiert. "Allein die ...

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Cum-Ex Großbank akzeptiert Haftungsbescheid in Millionenhöhe

Bayerns Finanzbehörden gehen gegen Banken vor, die einen der größten Steuer-Raubzüge in Deutschland ermöglicht haben sollen - und mindestens eine Großbank ...

Weitere Schlagzeilen