Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Post-Chef bekennt sich zu Europa

© dapd

20.01.2012

Post Post-Chef bekennt sich zu Europa

Zu höherem Spitzensteuersatz bereit.

Hamburg – Post-Vorstandschef Frank Appel hat vor einem Scheitern des Euro gewarnt. Die Schuldenkrise lege die Axt an den europäischen Gesellschaftsvertrag, schrieb Appel im “Manager Magazin”. Ein Scheitern der Währungsunion müsse auf jeden Fall verhindert werden. Appel forderte eine “nachhaltige gemeinsame europäische Finanzpolitik”, einen europäischen Marshallplan für Portugal und Griechenland und eine stärkere Beteiligung hoher Einkommen und Vermögen an notwendigen Haushaltssanierungen.

Für den Schuldenabbau sei er persönlich bereit, einen höheren Spitzensteuersatz oder eine maßvolle Vermögensabgabe zu zahlen, sagte Appel. Europa brauche einen weiteren Integrationsprozess, an dessen Ende womöglich die “Vereinigten Staaten von Europa” stünden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/post-chef-bekennt-sich-zu-europa-35155.html

Weitere Nachrichten

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

China Gabriel lässt sich Entschärfung von E-Autoquoten versichern

China hat Deutschland zum Besuch von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Entschärfung der geplanten Zwangsquoten für den Absatz von Elektroautos ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für ...

Straßenfeger Arbeiter Landshut

© Mattes / gemeinfrei

Flüchtlinge Bisher nur 21.700 Ein-Euro-Jobs besetzt

Das seit September 2016 laufende Programm 100.000 Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Bis Ende April wurden nur knapp ...

Weitere Schlagzeilen