Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

11.10.2014

Positionspapier CDU-Innenpolitiker wollen mehr Geld für Sicherheitsbehörden

„Wir sollten nicht auf den ersten großen Terroranschlag in Deutschland warten.“

Berlin – CDU-Innenpolitiker wollen die Sicherheitsbehörden mit Millionen-Beträgen und mehr Personal ausstatten.

Dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge fordern die Bundestagsabgeordneten Clemens Binninger und Armin Schuster in einem Positionspapier 150 neue Stellen und 16,5 Millionen Euro für den Bundesverfassungsschutz sowie 55 Millionen Euro für die Bundespolizei.

Das Kabinett hat den Haushalt 2015 aber schon beschlossen. Die Politiker wollen nun kurzfristig über den Bundestag nachsteuern.

Grund sind aktuelle Entwicklungen: Ihnen geht es um eine Stärkung der Cyber- und Spionageabwehr sowie um den Kampf gegen illegale Einwanderung und IS-Terroristen. „Wir sollten nicht auf den ersten großen Terroranschlag in Deutschland warten“, warnten sie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/positionspapier-cdu-innenpolitiker-wollen-mehr-geld-fuer-sicherheitsbehoerden-73446.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen