Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Popocatepetl spuckt Asche und Lava

© AP, dapd

20.04.2012

Mexiko Popocatepetl spuckt Asche und Lava

Noch keine Evakuierungen angeordnet.

Mexiko-Stadt – Der Popocatepetl in Mexiko ist erneut zum Leben erwacht: Am Freitag spuckte der Vulkan Asche und Gestein. Die Aschewolke bewegte sich nach Behördenangaben in nordöstlicher Richtung auf die Stadt Puebla zu. Aufnahmen des Fernsehsenders Televisa zeigten, wie sich ein glühend roter Lavastrom aus dem 5.450 hohen Vulkan auf die Hänge ergoss.

Wegen der erhöhten Aktivität des Popocatepetls hatten die mexikanischen Behörden diese Woche die Alarmstufe angehoben. Noch seien allerdings keine Evakuierungen angeordnet worden, sagte eine Koordinatorin für Zivilschutz, Laura Gurza. Bewohner wurden jedoch zu erhöhter Vorsicht aufgerufen. Der Popocatepetl liegt rund 65 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/popocatepetl-spuckt-asche-und-lava-51517.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Mehr als 200 islamfeindliche Straftaten im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres sind in Deutschland Muslime in mehr als 200 Fällen wegen ihrer Religion beleidigt und angegriffen worden oder wurden ...

Mutmaßlicher Attentäter in Manila am 02.06.2017

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Philippinen Über 30 Tote bei Angriff auf Spielkasino in Manila

Bei einem Anschlag auf ein Spielkasino auf den Philippinen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen wurden verletzt, zum Teil ...

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. "Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich ...

Weitere Schlagzeilen