Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

14.07.2011

Polnischer Abgeordneter kritisiert Quadriga-Preis an Putin

Berlin – Der polnische Außenpolitiker und nationalkonservative Sejm-Abgeordnete Pawel Poncyljusz hat die Verleihung des Quadriga-Preises an den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin kritisiert. Poncyljusz sagte dem Berliner „Tagesspiegel“, die Preisvergabe an Putin sei „wohl ein Missverständnis“. Gedankenlosigkeit oder einfach nur Ignoranz hätten offenbar dazu geführt, „dazu jene unheimliche Portion Pragmatismus der Deutschen bei der Ostpolitik“, sagte der angesehene Konservative. Was für die Deutschen zähle, sei „doch nur das Geschäft, die Absatzinteressen im noch uneroberten Markt Russland“.

Auch die deutsche Publizistin Sylke Tempel, erste Preisträgerin des „Quadriga-Preises“ im Jahr 2003, kritisierte die Entscheidung. „Putin ist definitiv kein Vorbild für Leadership“, sagte die Chefredakteurin der Zeitschrift „Internationale Politik“ der Zeitung unter Anspielung auf das diesjährige Leitmotto des Preises „Leadership“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polnischer-abgeordneter-kritisiert-quadriga-preis-an-putin-23538.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen