Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeipräsident zufrieden mit „S21-Räumung

© dapd

15.02.2012

Stuttgart 21 Polizeipräsident zufrieden mit „S21“-Räumung

Es hat allenfalls kleinere Zwischenfälle gegeben.

Stuttgart – Stuttgarts Polizeipräsident Thomas Züfle hat sich erleichtert über den Verlauf der Räumung des Stuttgarter Schlossgartens gezeigt. Die Polizei habe die Lage im Griff, sagte Züfle am Mittwochmorgen in Stuttgart. Es habe allenfalls kleinere Zwischenfälle gegeben. Die Situation sei aber friedlich. “Wir sind zufrieden”, sagte der Polizeipräsident.

Die Polizei hatte in der Nacht mit einem Großaufgebot von rund 2.500 Beamten begonnen, das Protestlager gegen das Bahnprojekt “Stuttgart 21″ zu räumen. Im Stuttgarter Schlossgarten hatten rund 1.000 Menschen ausgeharrt. Dort sollen bis Ende Februar für das Bahnprojekt 176 Bäume gefällt oder versetzt werden. Rund zehn Bäume waren von Aktivisten in der Nacht besetzt worden. Einige Demonstranten wurden von Beamten weggetragen oder weggeführt. Der Großteil der Protestierenden verließ aber freiwillig die Grünanlage.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizeipraesident-zufrieden-mit-s21-raeumung-40101.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen