Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.01.2011

Polizeigewerkschaft will Schnellverfahren gegen Hooligans

Saarbrücken – Angesichts der wachsenden Gewalt rund um den Fußball hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Einführung von Schnellverfahren gegen Hooligans gefordert. GdP-Chef Bernhard Witthaut sagte der „Saarbrücker Zeitung“: „Die Problemspiele müssen künftig von Staatsanwälten und Richtern begleitet werden.“ Das schrecke ab, „und nur so kommen wir rasch zu Haftbefehlen und am Ende zu entsprechenden Urteilen.“

Kurz vor Beginn der Bundesliga-Rückrunde wollen an diesem Mittwoch der Deutsche Fußballbund (DFB) und die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bei einem Expertengipfel über die zunehmende Gewalt diskutieren. Laut Witthaut ist die Einsatzbelastung der Polizei „immens“, allein in der Saison 2008/2009 hat es 1,5 Millionen Arbeitsstunden nur für den Fußball gegeben. „Das ist hart an der Grenze des Leistbaren.“ Witthaut verlangte von DFB und DFL, endlich die Spielpläne zu entzerren. „Zum Beispiel müssen am 1. Mai nicht auch noch Liga-Spiele ausgetragen werden.“

Zugleich forderte der GdP-Vorsitzende von der Justiz, das Strafmaß bei Gewalttaten voll auszuschöpfen. Wenn ein Hooligan einen Beamten schwer verletze, dürfe der Täter nicht nur mit einer Geldbuße davon kommen. Auch plädierte Witthaut für ein generelles Alkoholverbot in den Stadien, um die Gewaltbereitschaft zu reduzieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizeigewerkschaft-will-schnellverfahren-gegen-hooligans-18753.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen