Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

DPolG will Fußball-Ligen an Kosten beteiligen

© dapd

20.01.2012

Gebührenregelung DPolG will Fußball-Ligen an Kosten beteiligen

Schleunigst mit einer Initiative aktiv werden.

Osnabrück – Vor Beginn der Rückrunde in der Fußball-Bundesliga hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) an Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) appelliert, die Fußball-Ligen DFB und DFL an den Kosten von Polizeieinsätzen zu beteiligen. “Wir brauchen eine neue Gebührenregelung, die Bund und Länder für kommerzielle Großveranstaltungen verabschieden müssen”, sagte DPolG-Chef Rainer Wendt der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Friedrich müsse “schleunigst mit einer Initiative aktiv werden”.

Die DPolG forderte eine Sicherheitsgebühr in Höhe von insgesamt 50 Millionen Euro. Damit sollten Überstunden und Wochenenddienste bezahlt werden. Wendt zufolge fielen 2011 durch Bundesligaeinsätze deutlich mehr als 100 Millionen Euro an Personalkosten bei der Polizei an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizeigewerkschaft-will-fussball-ligen-an-kosten-beteiligen-35106.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen