Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeigewerkschaft rechnet mit mehr Gewalt

© dapd

24.04.2012

Mai-Krawalle Polizeigewerkschaft rechnet mit mehr Gewalt

Sowohl die rechte als auch die linke Szene sind wesentlich aggressiver geworden.

Osnabrück – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rechnet mit Blick auf den 1. Mai mit schlimmeren Ausschreitungen als in den vergangenen beiden Jahren. „Aufgrund der Entwicklung der vergangenen Monate und der hasserfüllten Aufrufe im Internet müssen wir davon ausgehen, dass es dieses Jahr schlimmer wird“, sagte der GdP-Vorsitzende Bernhard Witthaut der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht. Sowohl die rechte als auch die linke Szene seien wesentlich aggressiver geworden.

Witthaut sagte, er erwarte, dass bereits die Woche vor dem 1. Mai eine „brandheiße Phase“ für die Polizei werde. Er forderte Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) auf, die Kennzeichnungspflicht für Polizisten sofort rückgängig zu machen. „Ich befürchte, dass die Identifizierung für individuelle Racheakte genutzt wird“, sagte Witthaut.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizeigewerkschaft-rechnet-mit-mehr-gewalt-52149.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen