Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeigewerkschaft gegen Wiedereinführung

© dapd

21.04.2012

EU-Grenzkontrollen Polizeigewerkschaft gegen Wiedereinführung

Witthaut: Der Sinn des EU-Vertrags wird in seinen Grundfesten ausgehebelt.

Hamburg – Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, kritisiert die Forderung der Innenminister Deutschlands und Frankreichs nach Wiedereinführung der Grenzkontrollen im Schengen-Raum. Damit werde der Sinn des EU-Vertrags in seinen Grundfesten ausgehebelt, sagte Witthaut dem „Hamburger Abendblatt“ (Samstagausgabe) laut Vorabbericht. Nach dem Inkrafttreten des Schengen-Vertrags sei ein großer Teil der 10.000 Grenzbeamten an anderen Stellen eingesetzt worden.

„Das lässt sich nicht so einfach rückgängig machen, wenn man dafür gerade einen Anlass sieht“, sagte Witthaut. Er bezweifelte zudem die Wirksamkeit solcher Grenzkontrollen. „Menschenhändler, illegale Einwanderer und Schleuser warten einfach, bis die 30 Tage Kontrollen um sind“, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizeigewerkschaft-gegen-wiedereinfuehrung-51614.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen