Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

22.11.2010

Polizeigewerkschaft Castoren vorerst nicht mehr nach Gorleben

Berlin – Nach dem Willen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sollen Castor-Atommülltransporte vorerst nicht mehr ins niedersächsische Gorleben gebracht werden. „Unser Bestreben muss es sein, so wenig Castor-Transporte wie möglich auf so kurzen Strecken wie möglich zu haben“, sagte Gewerkschaftschef Konrad Freiberg der „Rheinischen Post“. Bis zu einer Entscheidung in der Endlagerfrage sollten die Castoren in andere Zwischenlager rollen, lautet eine zentrale Forderung der GdP auf ihrem am Montag beginnenden Bundeskongress in Berlin.

Die Belastungen der Polizisten hätten durch die Castor-Transporte, die Stuttgart-21-Demonstrationen und die Terrorwarnungen Ausmaße angenommen, die „nicht mehr erträglich“ seien, sagte Freiberg. Deshalb fordere die GdP die Einstellung zusätzlicher Kräfte und eine Abkehr von der Ausweitung der Altersgrenze.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizeigewerkschaft-castoren-vorerst-nicht-mehr-nach-gorleben-17311.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen