Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.12.2009

Polizei zerschlägt internationalen Drogenring

Roermond/Köln – Im niederländischen Roermond ist ein internationaler Drogenring zerschlagen worden. Informationen des „Kölner Stadtanzeigers“ zufolge wurden 500 Gramm Kokain, vier Schusswaffen und mehr als 300000 Euro beschlagnahmt. Polizeibeamte und Spezialkräfte haben dabei in Kooperation mit dem Internationalen Rechtshilfezentrum (IRC) in Heerlen 29 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht, welche in Verbindung mit dem in Roermond ansässigen Drogenhändler standen. Insgesamt wurden 15 Haftbefehle erlassen, 10 Personen wurden in Deutschland verhaftet, fünf davon wurden in den Niederlanden festgenommen.

Bereits im April 2009 gab es Informationen, die eine Verbindung zwischen Kölner Drogenhändlern und dem benachbarten Ausland herstellten. Ein in Roermond ansässiger Niederländer soll regelmäßig Drogentransporte nach Deutschland organisiert haben, welche dann im Kölner Stadtgebiet verkauft wurden. Das Kokain stamme nach Polizeiinformation aus Bolivien und sei über Rotterdam nach Europa gelangt. Danach sei es von Roermond aus nach Deutschland geschmuggelt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-zerschlaegt-internationalen-drogenring-4622.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen