Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

10.11.2012

Rostock Polizei verhindert Selbstmord

29-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Rostock – Die Bundespolizei hat in Rostock einen Selbstmord verhindert. In der Nacht auf Samstag waren die Ordnungshüter von der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn darüber informiert worden, dass eine Person auf einer Eisenbahnbrücke stand und Anzeichen machte, in den Gleisbereich zu springen, wie die Bundespolizei mitteilte. Der 28-jährige Mann aus Litauen war zuvor in suizidaler Absicht über die Absperrung der Brücke geklettert.

Nachdem der 28-Jährige zunächst alle Beschwichtigungsversuche der Bundespolizisten abblockte, fand ein Beamter schließlich die richtigen Worte, um mit dem Litauer ins Gespräch zu kommen. Nach knapp zwei Stunden überzeugten die Ordnungshüter den Mann, von seinem Vorhaben Abstand zu nehmen.

Der unverletzte 28-Jährige wurde anschließend in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-verhindert-selbstmord-57108.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen