Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.07.2010

Polizei Trauerfeier in Duisburg ohne Zwischenfälle

Duisburg/Essen – Die Trauerfeiern zum Gedenken der Opfer des Unglücks während der Loveparade vor einer Woche sind in einer ruhigen und feierlichen Atmosphäre ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Das teilte die Essener Polizei mit, die für ihre Duisburger Kollegen die Einsatzleitung übernommen hatte.

In der Schauinsland-Reisen-Arena hatten 2.600 Menschen die Trauerfeier über Video-Leinwände verfolgt. Ein angemeldeter Trauermarsch, der gegen Ende auf 5.000 Personen anwuchs, zog gegen 16 Uhr vom Hauptbahnhof über die Düsseldorfer Straße in den Böninger Park. Hier stiegen zum Gedenken an die Toten und Verletzten 21 schwarze und 511 weiße Luftballons auf. Anschließend suchten viele der Teilnehmer den inzwischen wieder geöffneten Tunnel auf. „Aus polizeilicher Sicht war es ein sehr emotionaler aber ruhiger Einsatz“, sagte Einsatzleiter Fritz Unterberg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-trauerfeier-in-duisburg-ohne-zwischenfaelle-12491.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen