Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei stürmt Haus des Attentäters von Toulouse

© AP, dapd

21.03.2012

Frankreich Polizei stürmt Haus des Attentäters von Toulouse

Augenzeugen berichteten von mindestens drei Detonationen.

Toulouse –  Im französischen Toulouse hat die Polizei nach stundenlanger Belagerung des Haus des mutmaßlichen Mörders von sieben Menschen gestürmt. Das teilte der stellvertretende Bürgermeister der Stadt mit. Augenzeugen berichteten von mindestens drei Detonationen am Haus des Attentäters.

Ein Sonderkommando der französischen Polizei hatte das Haus im Stadtteil Croix-Daurade am frühen Mittwochmorgen umstellt. Wenig später kam es bei dem Einsatz zu einem Schusswechsel, wobei drei Polizisten leicht verletzt wurden. Seitdem hielt sich der 24-jährige Attentäter verschanzt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll der Franzose mit algerischen Wurzeln weitere Angriffe auf Polizisten oder Soldaten geplant haben.

Mohammed M. wird vorgeworfen, für den Anschlag auf eine jüdische Schule vom Montag verantwortlich zu sein. Dabei waren drei Kinder und ein Lehrer ums Leben gekommen. Zudem wird er mit zwei weiteren Anschlägen in Verbindung gebracht, wobei er insgesamt drei Soldaten getötet haben soll. Als Motiv gab der 24-Jährige unter anderem Wut über französische Militäreinsätze im Ausland sowie Rache für den Tod palästinensischer Kinder an. Er soll zudem nach eigener Aussage Al-Kaida-Mitglied sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-stuermt-haus-des-attentaeters-von-toulouse-46899.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Mehr als 200 islamfeindliche Straftaten im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres sind in Deutschland Muslime in mehr als 200 Fällen wegen ihrer Religion beleidigt und angegriffen worden oder wurden ...

Mutmaßlicher Attentäter in Manila am 02.06.2017

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Philippinen Über 30 Tote bei Angriff auf Spielkasino in Manila

Bei einem Anschlag auf ein Spielkasino auf den Philippinen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen wurden verletzt, zum Teil ...

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. "Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich ...

Weitere Schlagzeilen